7. Schützenfest am 13./ 14./ 15. Mai 1950

Nach 11jähriger Zwangspause fand 1950 das erste Nachkriegsschützenfest in Deuten statt. Als Besonderheit ist zu vermerken, dass mit diesem Fest zugleich das 25jährige Bestehen des Vereins begangen wurde, und dass die Deutener Schützen "mit dem Pfeil, dem Bogen" zum Vogelschießen antreten mussten. Nach zweistündigem Ringen konnte Karl Vennhoff als König Karl I. ausgerufen werden und ging somit als "Armbrustkönig" in die Chronik ein. Er wählte sich Frl. Maria Krampe zur Königin. Minister wurden die Schützen Heinrich Maiß und Jürgen Tüshaus, Throndamen Frl. Christel Wolthaus und Frl. Agnes Venhoff.